Rezension: Kühlschrank-Chroniken von Nora Miedler

Verlag: Arena Verlag
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Alter ab: 12 Jahre
ISBN: 978-3-401-60116-8
Preis: 14,99 € [D], 15,50 € [A]

Inhalt: Das Leben beginnt! Billie Ball hat gerade Abi gemacht, da schenkt Oma Elfi ihr eine schicke Altbauwohnung samt Einrichtung. Doch die ist viel zu teuer für die praktikumsgeplagte Drehbuchautorin in spe. Da Billie Single ist und auch der attraktive Nachbar von obendrüber nicht als Mitbewohner in Frage kommt, ruft sie zum WG-Casting auf. Ehe Billie sich versieht, bevölkern Ex-Mitschülerin Sarah, Schauspielerin Ki-Lu und ein Chamäleon namens Esmeralda ihre Wohnung. Alles läuft gut, bis der gutaussehende Valentin vor der Tür steht und Sarah eine legendäre Party feiert. Da weiß nicht mal mehr der alte WG-Kühlschrank Rat.
Inhaltsbeschreibung: Arena Verlag

Meinung: Das Buch hat runde Ecken, die Schrift ist auf das Cover geprägt und lackiert. Es ist wirklich sehr liebevoll gestaltet, zu Beginn eines Kapitels sind Zeichnungen und es ist sowohl rot als auch schwarz gedruckt. Das Buch ist von innen genauso schön wie von außen.
Ich habe das Buch innerhalb von 5 Tagen verschlungen, es lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und die verschiedenen Charaktere sind einem an's Herz gewachsen. Es macht wahnsinnig Spaß in das chaotische WG-Leben einzutauchen und all die kleinen Eigenheiten der Bewohner macht den ganzen Plot wahnsinnig sympathisch.

Fazit: Es war unterhaltsam, lustig und fesselnd. Eine absolute Punktlandung für diesen Sommer! Ich vergebe 5 von 5 Sternen!


Andere Rezensionen zu diesem Buch:
Uwes-Leselounge
LEBENS[LESELIEBE]LUST

1 Kommentar:

  1. Schaue ich mir gleich mal näher an

    http://jemasija8.blogspot.de

    AntwortenLöschen